OTHMAR JAEGGI

Mit Beiträgen von Lydia M. Lazenkova

Attisch-rotfigurige Vasen des 4. Jahrhunderts v. Chr.

Aus den Sammlungen des Historisch-­Kulturellen Reservats in Kercˇ

Atticˇeskie krasnofigurnie vasi IV v. do n. e.

 

Text in Deutsch mit russischer Übersetzung

(Mystetstvo, Kiew 2012)

22.5 x 29.5 cm, 344 Seiten, davon 120 Seiten Farbtafeln und 20 Seiten Profile vom Autor

Farbumschlag, fadengeheftet, Hardcover

ISBN 978-3-905083-31-6

CHF 60.-; ca. € 52.-, ca. $ 52.-

 

Zum Buch

Nach mehr als fast 200 Jahren archäologischer Grabungen im Gebiet von Kercˇ auf der im Schwarzen Meer gelegenen Halbinsel Krim hat die heutige Sammlung rotfiguriger Keramik im Kercˇer Museum eine besondere Bedeutung erlangt. Sie ist aus Funden zusammengestellt, die aus dem Siedlungsgebiet und vor allem aus den umliegenden Nekropolen der antiken griechischen Kolonie Pantikapaion stammen, wenn auch nicht alle Funde vor Ort geblieben sind. Die Sammlung wurde noch nie zuvor systematisch und vollständig vorgelegt. Der Katalog von 90 Gefässen vermittelt neue Erkenntnisse zu Gebrauch und Rezeption der in der Antike von Athen an den Kimmerischen Bosporus exportierten Vasen und gibt einen Einblick in die Entwicklung der attischen Vasenmalerei mit Schwerpunkt im 4. Jahrhundert

v. Chr.

Zum Autor

Othmar Jaeggi studierte bis 1992 Klassische Archäologie und Alte Geschichte an der Universität Basel und promovierte nach einem Forschungsaufenthalt in Madrid (1994–1996) 1997 in Basel mit dem Thema: „Der Hellenismus auf der Iberischen Halbinsel“ (Mainz, Philipp von Zabern, 1999). 1998 wurde er Lehrbeauftragter an der Universität Basel, 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC). 2005 habilitierte er sich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit der Arbeit: „Die griechischen Por­träts. Antike Repräsentation – moderne Projektion“ (Berlin, Reimer Verlag, 2008). Seit 2012 lehrt er als Privatdozent an der Universität Basel. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Antike Plastik, spätklassische Vasenmalerei, interkulturelle Kontakte und Bildwissenschaft.