Order

Bestellen

ELENI P. MANAKIDOU

Frauentänze für Dionysos

in der spätarchaischen Vasenmalerei Athens

Akanthiskos II

 

(2017) 20,7 x 24,5 cm. 120 Seiten, 51 s/w Abbildungen, 4 Zeichnungen.

Summary. Farbumschlag. Fadengeheftet, Broschur.

ISBN 978-3-905083-34-7

CHF 45.-, ca. € 39.-, ca. $ 45.-

Zum Autor

Eleni Manakidou ist Assoziierte Professorin für klassische Archäologie an der Aristoteles-Universität von Thessaloniki. Ihre Fachgebiete sind antike Keramik, Ikonographie und Religion. Sie ist seit 1994 Mitarbeiterin bei den Ausgrabungen der Siedlung in Kara­burnaki bei Thessaloniki und beteiligt sich auch als Spezialistin bei internationalen wissenschaftlichen Projekten. Sie ist die Autorin von Parastaseis me harmata (1994) und von En Oiko kai en Dimo (2015). Sie betätigte sich ebenfalls als Mitherausgeberin zweier ­Publikationen: Archaic Pottery of the Northern Aegean and its ­Periphery 700-480 BC (2012) und Essays on Greek Pottery and Iconography in Honour of Professor Michalis ­Tiverios (2014).

 

Zum Buch

Darstellungen, auf denen ausschliesslich Athenerinnen ‚unter sich’ erscheinen, sind in der attisch schwarz­figurigen Vasenmalerei nicht sehr häufig. Schwerpunkt dieser Studie ist eine kleine einheitliche Gruppe von Skyphoi mit tanzenden Frauen, musikalisch begleitet von einer Flötenspielerin. Die Varianten dieser ungewöhnlichen Szenen, ihre Versatzstücke und deren Vergleich mit ähnlichen ­Frauentänzen auf gleichzeitigen Gefässen werden hier vorgestellt und ihre Bedeutung für das Frauenbild im spätarchaischen Athen erläutert. Eine Verbindung dieser Bilder mit der Dionysos-Verehrung wird immer deutlicher.